Aktuelle Mondphasen

Vollmond
Vollmond

Der Mond ist gegenwärtig im Zeichen Fische
Der Mond ist 13 Tage alt
Follow Me on Pinterest
Recent Pins
Mondphase
Geisterportal-Shop
Paranormale Welten

Hexenbrett                        


 

Geister rufen und befragen mit dem Ouija-Board

 

Vorbereitung

1. Wähle einen angemessenen Ort, um mit dem Ouija-Board Geister zu befragen. Am besten suchst Du Dir einen möglichst ruhigen Ort, an dem Du ungestört arbeiten kannst. So genannte Spukorte oder auch Friedhöfe eignen sich dann, wenn der Kontakt zu einem bestimmten Geist an einem bestimmten Ort hergestellt werden soll.

 

2. Stelle sicher, dass folgende Gegenstände griffbereit sind

 

– Ouija Board (mit Planchette oder Glas)

– weiße Kerzen oder Teelichter in ungerader Anzahl

– Notizblock (möglichst mit vorbereiteten Fragen)

– Stift

– Räucherung

 

3. Stelle das Ouija-Board (inkl. Planchette darauf), die Kerzen und die Räucherung zusammen mit Stift und Notizblock auf einen Tisch.

 

4. Bitte die anderen Teilnehmer an der Séance dazu (Geister-Befragungen per Ouija-Board NIE alleine praktizieren! Es lässt sich außerdem leichter mit der geistigen Welt kommunizieren, wenn die Energien mehrerer Personen genutzt werden können. Es sollten aber nicht mehr als sechs Personen der Séance beiwohnen.) Entscheidet nun, wer die Fragen stellt, und wer die Antworten notiert – dieser sollte allerdings nicht an der Befragung am Ouija-Board teilnehmen.

 

Kontaktaufnahme und Kommunikation mit der Geisterwelt

Séancen sollten auf jeden Fall abends oder nachts, nach Eintreten der Dunkelheit abgehalten werden. Die Arbeit mit dem Ouija-Board sollte höchstens 1 bis 1,5 Stunden dauern – die Kommunikation mit der spirituellen Welt kann unglaublich kräftezehrend sein.

 

1. Alle Personen setzen sich nun um den Tisch – niemand sollte dabei die Beine kreuzen.

 

2. Zündet jetzt die Teelichter oder Kerzen an und die Räucherung.

 

3. Anschließend legt jeder Teilnehmer einen Finger auf die Planchette oder das Glas in der Mitte des Ouija-Boards.

 

4. Der Fragensteller beginnt, die erste Frage zu stellen. In der Regel: „Ist jemand da, der mit uns sprechen möchte?“

 

5. Der Kontakt zur geistigen Welt ist hergestellt, sobald sich die Planchette oder das Glas auf „JA“ bewegt bzw. sich überhaupt bewegt. Sollten Geister anwesend sein, die Kontakt aufnehmen möchten, kann es bis zu 10 bis 15 Minuten dauern, bis sich eine Bewegung zeigt. (Sollte nach 20 Minuten kein Kontakt erfolgt sein, muss die Séance auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden).

 

6. Schiebt sich die Planchette/das Glas aber über das Ouija-Board auf „JA„, ist sogar ein Geistwesen dazu bereit, mit der diesseitigen Welt zu kommunizieren. Die zweite Fragen lautet häufig: „Wie ist Dein Name?“ Nicht immer scheinen die Antworten auf Anhieb sinnvoll, Ungeübte sollten zum Einstieg „JA“- und „NEIN“-Fragen formulieren.

 

7. WARNUNG: Im Falle, dass beim Arbeiten mit dem Ouija-Board negative Energien, schlechte Gefühle, Übelkeit oder Anzeichen von Besessenheit aufkommen, muss die Séance umgehend, aber höflich und zugleich bestimmt beendet werden. Wie auch nach einer erfolgreich durchgeführten Séance bedankt sich der Sitzungsleiter zum Abschluss bei dem gerufenen Geistwesen und verabschiedet sich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentieren ist momentan nicht möglich.