Aktuelle Mondphasen

Erstes Viertel
Erstes Viertel

Der Mond ist gegenwärtig im Zeichen Jungfrau
Der Mond ist 7 Tage alt
Follow Me on Pinterest
Recent Pins
Mondphase
Geisterportal-Shop
Paranormale Welten

Steht der Weltuntergang 2012 kurz bevor?

Dunke Weltuntergangsszenarien, schleierhafte Prophezeiungen der Apokalypse und düstere Prognosen des Endes unseres Planeten geistern ja seit Menschengedenken umher – doch wurde die drohende Apokalypse (ob angekündigt durch selbsternannte Erleuchtete, höchst seriöse Wissenschaftler oder spirituelle Führer und verschiedenste Orakel) auch genauso oft wieder abgesagt oder auch stillschweigend überstanden, da sie gar nicht erst stattfand.

Warum sollte man sich mit der Frage, ob uns 2012 der Weltuntergang droht, also überhaupt beschäftigen? Es ist einfach nicht von der Hand zu weisen, dass es sich mit der Prophezeiung einer bevorstehenden Apokalypse 2012 irgendwie anders verhält.

Nicht nur, dass derart viele unterschiedliche Quellen existieren, die einen Weltuntergang 2012 prophezeien, gleichzeitig sollen im Jahr 2012, insbesondere am 21.12.2012, zahlreiche seltene kosmische Ereignisse aufeinandertreffen. Die Frage, nach einem möglichen Weltuntergang 2012 hat also durchaus ihre Berechtigung.

 

Sagt der Maya-Kalender den Weltuntergang 2012 vorher?

Der Maya Kalender ist wohl die bekannteste aller Quellen, die den Weltuntergang für den 21. Dezember 2012 vorhersagen soll. Der Maya-Kalender beschreibt unser gegenwärtiges Zeitalter (Baktun-Zyklus), dieses begann am 11. August 3114 v. Chr. und endet genau am 21. Dezember 2012.

Doch dass dies nicht unweigerlich bedeutet, dass mit diesem Tag das Ende der Welt gekommen ist, belegen erst kürzlich entdeckte Steintafeln, aus deren Inschrift hervorgeht, dass die Zeitrechnung der Maya viele Jahrtausende weiter reicht.

Fakt ist jedoch, dass sich an diesem Tag in der Langen Zählung* zum ersten Mal seit Beginn des Maya-Kalenders (3114 v. Chr.) der Zahlenwert des Ausgangstages: 13.0.0.0.0 wiederholt. Nach dem Aufbau des Mayakalenders geschieht dies alle 1.872.000 Tage, was in etwa 5.128 Jahren entspricht.

 

Beginn einer neuen Schöpfung?

Das Datum 13.0.0.0.0 4 ajaw 8 kumk’u wurde von den Maya als Tag der Schöpfung der Welt in ihrer gegenwärtigen Form angesehen, man könnte also durchaus zu dem Schluss kommen, dass uns der Beginn einer neuen Schöpfung am Tage 13.0.0.0.0 4 ajaw 3 k’ank’in** im Jahr 2012 bevorsteht.

 

Erläuterung zum Maya-Kalender

*) Die Maya nutzten je nach Zweck verschiedene, sich ergänzende Kalender: den Tzolkin-Kalender (für Rituale), den Haab-Kalender (für zivile Angelegenheiten) und die Lange Zählung, mit der längere Zeiträume erfasst wurden. Die Lange Zählung des Maya-Kalenders war zudem für Himmelsbeobachtungen und historische Aufzeichnungen von großer Bedeutung.

 

**) Das Datum 13.0.0.0.0 fällt im Jahre 3114 v. Chr. auf den Tag 8 kumk’u, im Jahre 2012 auf den Tag 3 k’ank’in, die Datumsangaben der Langen Zählung unterscheiden sich nämlich beim Wiederkehren durch eine unterschiedliche Position im Haab-Kalender.

Dies und die Tatsache, dass die Maya über den Endtag des Baktun-Zyklus sowohl weit in die Vergangenheit wie in die Zukunft gerechnet haben, spricht ebenfalls gegen die Theorie, die Maya hätten für den 21.12.2012 den Weltuntergang vorhergesagt.


Mondmakler.de - echtes Grundstück auf dem Mond

Prophezeit das Monument 6 den Weltuntergang 2012?

Das Monument 6 stammt aus einem nicht mehr erhaltenen Ort der Mayazeit namens Tortuguero, was westlich von Palenque liegt. Dieses Inschriftenmonument bezieht sich konkret auf dieses Datum und kündigt für besagten Tag an, dass der Totengott Bolon Yokte‘ K’uh zur Erde hinabsteigen wird.

 

Die Position im Kosmos

Bemerkenswerterweise ereignet sich exakt am 21.12.2012 noch ein äußerst seltenes kosmisches Ereignis. Hierbei handelt es sich um eine Sternenkonstellation, bei der unser Sonnensystem den Äquator der Milchstraße kreuzt. Dabei wird die Sonne der Milchstraße genau in der sogenannten ‚dunklen Spalte‘ der Milchstraße begegnen.

Welche Auswirkungen diese sehr seltene galaktische Position auf die Erde haben wird, ob es beispielsweise zu einem Polsprung kommt, ist vollkommen unklar, erstaunlich ist auf jeden Fall, dass die Maya wohl nachweislich genauestend über dieses kosmische Ereignis sowie dessen exakten Zeitpunkt Bescheid wussten.

 

Siehe auch: 21.12.2012

und: Polsprung 2012

und: Apokalypse durch Niburu / Planet X

 

 

 

 


Kommentieren ist momentan nicht möglich.